Immobilien als Kapitalanlage

Ob zur Altersvorsorge oder für den Vermögensaufbau - Immobilien als Kapitalanlage sind beliebt. 

Du hast bereits eine Immobilie in Aussicht und bist noch auf der Suche nach dem passenden Finanzierungspartner?

Dann sichere dir jetzt einen Onlineberatungstermin mit einem unserer Finanz- und Versicherungsexpert:innen und wir beraten dich zugeschnitten auf deine persönliche Situation, Bedürfnisse und Wünsche.

In 4 Wochen zum Immobilieninvestor:in

Vermögensaufbau mit Immobilien

Erfahre im Immobilieninvestor:innen-Webinar:

welche Herausforderungen es in der heutigen Zeit zu meistern gilt. 
welche Möglichkeiten des Immobilieninvestments es gibt.
welche Vor- und Nachteile ein Immobilieninvestment birgt.
wer dich beim Immobilieninvestment unterstützt.
wie du dich auf diesen Schritt vorbereiten kannst.
wie du noch heute starten kannst.

Folge uns auch auf Social Media oder kontaktiere uns.

Alles, was du über Immobilien als Kapitalanlage wissen solltest

Ob zur Altersvorsorge oder als Vermögensaufbau, Immobilien als Kapitalanlage sind beliebt. Für den Erwerb sprechen niedrige Zinsen, allerdings steigen die Immobilienpreise in Deutschland nach wie vor. Macht eine Immobilie als Kapitalanlage im Jahr 2021 überhaupt noch Sinn? 

Warum sind Immobilien als Kapitalanlage beliebt?

Erbschaft oder Ersparnisse - viele Anleger:innen stehen vor der Frage, wie sie ihr Geld am sinnvollsten investieren können. Tagesgeld oder Festgeld werfen so gut wie keine Zinsen mehr ab, weshalb unter den Aspekten der Rendite eher Aktien oder Fonds infrage kommen. Jedoch will sich nicht jede:r private Investor:in den Schwankungen der Börse aussetzen, weshalb viele Anleger:innen das "Betongold" bevorzugen. Bevorzugst auch du die Kapitalanlage in eine Immobilie? Da bist du nicht alleine. Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft vermieten rund 4 Millionen Privatpersonen in Deutschland rund 15 Millionen Wohnungen. Auch von Profianleger:innen wird der deutsche Immobilienmarkt aufgrund seiner Stabilität geschätzt.

Die Niedrigzinsphase als einzigartige Chance, um Immobilienmillionär:in zu werden

Immobilienmillionär:in - ein schönes Wort, klingt wie ein Traum. Doch es muss nicht unbedingt ein Traum bleiben. Die Zeit, in der wir uns gerade befinden, bietet eine grandiose Chance für jede:n Einsteiger:in in das Immobiliengeschäft. Die Anlage in das "Betongold" hat sich seit Jahrzehnten als eine sichere, gewinnbringende Anlage erwiesen.

Der Immobilienmarkt boomt - trotz Corona-Pandemie

Der Immobilienmarkt in Deutschland boomt seit Jahren. Von einer Abflachung ist nicht abzusehen - selbst die Corona-Pandemie hat nur geringe Auswirkungen auf den Markt. Laut einer neuen Studie des Instituts für Wirtschaft müssen sich Immobilienbesitzer:innen keine Sorgen machen, denn der Wohnungsmarkt wird die Corona-Krise glimpflich überstehen. Trotz der vorherrschenden Pandemie fallen die Kaufpreise in den 50 größten Städten in diesem Jahr nur leicht. Insgesamt wird davon ausgegangen, dass der Wohnungsmarktsektor die Krise besser übersteht als andere Vermögenswerte. Die kurz- und mittelfristige Stabilität der Mieten sowie die Zinsentwicklung sprechen dafür.

Das bedeutet für dich: Genau in dieser Zeit macht es Sinn, an eine Immobilie als Altersvorsorge oder für den Vermögensaufbau zu denken. Niemals konnte man sich so günstig das dafür benötigte Kapital bei den Kreditgebern leihen, um eine Kapitalanlage zu finanzieren.

Was gibt es zu beachten?

Dass der Kauf einer Immobilie als Kapitalanlage kein Selbstträger ist, ist dir wahrscheinlich klar. Folgendes gilt es zu beachten, damit sich die Investition in das "Betongold" auch lohnt:

Lage, Lage, Lage: sowohl die direkte Umgebung als auch die Attraktivität der Region
Substanz: achte auf eine gute Substanz ohne versteckte Mängel
Rendite und Risiko: eine solide Rendite sowie ein Risiko, das deiner Bereitschaft entspricht
Angemessener Mietpreismultiplikator

Wie kann ich in eine Immobilie als Kapitalanlage investieren?

Möchtest du in eine Immobilie als Kapitalanlage investieren, gibt es mehrere Möglichkeiten, die von deiner finanziellen und persönlichen Situation abhängen.

Eine Möglichkeit ist das sogenannte Zinshaus oder auch Mietshaus bzw. Mehrfamilienhaus. Alternativ kannst du auch eine Eigentumswohnung zur Vermietung kaufen oder ein Einfamilienhaus erwerben und vermieten.

Welche Möglichkeit für dich die Richtige ist, klären wir gerne in einen gemeinsamen Onlineberatungstermin.

Finanzierung der Kapitalanlage

Die Finanzierung einer Immobilie als Kapitalanlage unterscheidet sich in einigen Faktoren von der Finanzierung einer selbst genutzten Immobilie.

Mehr dazu erfährst du in unserem Kurs "Wie kaufe ich meine erste Immobilie?", zum Nachlesen in unserem dazugehörigen PDF-Report oder direkt durch einen unserer Finanzierungsexpert:innen in einem Onlineberatungstermin.

Die Vorteile einer Immobilie als Kapitalanlage

Der Kauf einer Immobilie als Kapitalanlage sollte gut überlegt und Vor- und Nachteile gegeneinander abgewägt sein. Die Vorteile einer Renditeimmobilie sind die folgenden:

Steuervorteile: Kosten wie den Aufwand der Erhaltung sowie Abschreibungen auf die Anschaffungs- und Sanierungskosten können geltend gemacht werden. Nach dem Halt der Immobilie über mehr als 10 Jahre ist der Wertzuwachs beim Verkauf steuerfrei.
Ergänzung des Portfolios: Immobilien als Kapitalanlage eigenen sich als sinnvoller Baustein eines diversifizierten Portfolios, denn wohnen werden die Menschen immer.
Schutz vor Inflation: Kaufpreise sowie Mieten und deren Entwicklung sind an die Inflation gekoppelt, weshalb vermietete Immobilien einen Schutz vor Inflation bieten.
Wertbeständigkeit: In der Regel sind Immobilien von einer hohen Wertbeständigkeit oder sogar Wertsteigerung geprägt, insbesondere bei einer guten Lage und ordentlichen Ausstattung.

Gibt es auch Nachteile?

Wo es Vorteile gibt, gibt es meistens auch Nachteile. Auch diese sollten bei der Investition in eine Immobilie als Kapitalanlage berücksichtigt werden. Folgend findest du einige Nachteile, die du abwägen solltest:

Das "Vermieter:in sein": Die Auswahl der passenden Mieter:in, Mietwechsel oder in Rückstand geratene Mietzahlungen sind nur einige Beispiele Themen, mit denen du dich als Vermieter:in auseinandersetzen musst. Sprich das Vermieterdasein ist mitunter mit einem hohen Aufwand verbunden.
Unterhaltungskosten: Eine Immobilie verbirgt immer auch laufende Kosten der Instandhaltung und Verwaltung, für die Rücklagen gebildet werden müssen.
Verminderung der Liquidität: Abhängig von der Höhe des Vermögens sowie den Kosten der Immobilie ist in der Investition viel Geld gebunden, was sich auf die Risikostreuung eher nachteilig auswirkt. Je höher das Vermögen, desto geringer die Relevanz dieses Nachteils.

Mehr erfahren?

Mehr über den Erwerb einer Renditeimmobilie erfährst du in unserem Webinar "In 4 Wochen zum Immobilieninvestor:in" oder direkt von einem unserer Immobilien- und Finanzierungsexpert:innen in einem kostenlosen Onlineberatungstermin.

Du bist schon durch?

Bevor du gehst, sicherere dir jetzt noch deinen Onlineberatungstermin oder nutze unsere Investmentbuilder Academy für deine persönliche finanzielle Weiterbildung.

INFORMIERT MICH, WENN ES LOSGEHT!

Jetzt zum Kurs "Wie kaufe ich meine 1. Immobilie?" unverbindlich und kostenlos vormerken. Damit erfährst du als Erstes von dem Kurs-Launch und hast die Möglichkeit, den Kurs zu einem vergünstigten Preis zu erhalten. Die Vormerkung bleibt unverbindlich und kostenlos.

Wir behandeln deine Daten vertraulich und entsprechend unseren Datenschutzhinweisen. Du kannst deine E-Mail-Adresse jederzeit mit einem einfachen Klick auf den "Unsubscribe"-Button in einer unserer E-Mails austragen.

Close